Archiv

Es ward an einem wundersch?nen Tag in einem finsteren Jahr...und auch drau?en schien schon die dunkelheit alle gedanken in einen schwarzen strom aus ungesagten Wahrheiten, gelebten l?gen und traurigen tatsachen zusammenzuf?hren! da sa?en wir nun, in vertrauter runde und darbten an unser aller armselig studentenleben. da musste ein frust-sch?nheitstipps-wiebetrinkichmichsinnvoll-blog her!!!

in diesem sinne :h?:

der Michi, die Resi, der O verlinken 3.5.05 19:55, kommentieren



wir bloggen bis zum ausloggen...

der Michi, die Resi, der O verlinken 3.5.05 20:23, kommentieren

Ich und die anderen...

Die Terrakotta-Krieger sind schon arme Menschen. Der ein?ugige M?nch ist auf der Suche nach dem kleinen stinkenden Jadetor. Es macht ihm nichts aus.

schon ein tag sp?ter und noch immer nicht n?chtern, geschlafen auf der couch und dass in meiner eigenen Wohnung, tja das leben kann schon grausam sein.
Mac Gyver, nennen wir ihn mal so, schlief auf dem boden, sehr l?blich!! aber er rasiert sich die brust. Venus.

manchmal bin ich froh dass heute die sonne scheint...und jetzt wird dann auf die uni gegangen, ins tutorium. ohne alkohol und anderem. wahrscheinlich ohne kopf, mit kopfweh.

brainf**ked und kervehrt bin ich jetzt hier und wei? nicht wie ich meine K?rperspannung wieder herstellen soll...

Michi verlinken 4.5.05 13:10, kommentieren

tja, hab mal kurz das design ge?ndert, keine ahnung obs passt, keine ahnung was ich da eigentlich mach, keine ahnung warum ich hier bin und vor allem keine ahnung wer ich bin?! erst mal ...

der Michi verlinken 4.5.05 16:34, kommentieren

Knoggolo's fromme Minnelyrik:

es ist im h?chchten mach verdriechlich
dach ich end- und chliechlich
zwar bei jungen damen
verchuch bechetzungchnotencouch-chex anzubahnen
doch die frechen g?ren
mich oftmalch einfach cht?ren
wenn ich chie will bet?ren
mit chlumberger-chekt und andern chachen
anchtatt mich geil zu machen
tun chie lachen
mich verchpotten, treiben chabernack
ach, ech icht chon chehr vertrackt ...

ich will doch keine huren
die ohne geld nicht chpuren
die kapitalichtich denken
meinen marx'chen worten keinen glauben chenken

w?r'n wir doch nur alle gleich
wie in nem kommunicht'chen orte
ich w?rd' chie alle ficken, auf ein' chtreich
zwei von jeder chorte!!!

ps: statt dem ch halt einfach mal ein 's' lesen...

der Michi verlinken 4.5.05 17:29, kommentieren

Tja was soll ich heut' noch viel sagen. Gestern supergenialer sit-in, viel alkohol und viel gute Drogen,war gestern in einer echt geilen Welle, genau so wie ich es mir vorgestellt hab, als ich an den Abend gestern gedacht hab.

Dann irgendwann um- weiss gott wie sp?t es da war-w?r ich fast noch dem elendigen und immerw?hrenden Liebeskummer verfallen,h?tte ich nicht da 2 wunderbare Freunde und tolle Menschen um mich gehabt, die mich wieder von den tiefen, depressiven und traurigen Gedankeng?ngen herausgeholt haben.

Ist immer gut solche Menschen um sich zu haben, die einem einfach sagen, wie die Tatsachen sind und das ewige sich in Dingen hineinsteigern die es wert oder auch nicht wert sind sollte man einfach bleiben lassen, es gibt oder besser gesagt gab es Menschen in meinem Leben die ich einfach nicht loslassen kann, aber bei denen ich genau weiss, dass sie mir trotzdem immer und immer wieder weh tun werden.
Ist schon komisch das Leben und die ewige Geschichte mit der Liebe....aber andererseits w?r das Leben nicht fad und ?de, ohne diesen Geschichten, die jeden Menschen f?r sich pr?gen und jeder hat seine Last zu tragen, aber ich bin froh auf der Welt zu sein, ich liebe mein Leben wie es ist, ich bereuhe nichts was ich getan hab und ich bin froh, wenige aber daf?r gute Freunde zu haben, wissen dass sie da sind, dich respektieren und mit denen man Gespr?che ?ber das Leben und philosophieren kann bis in alle Ewigkeiten.

Das ist Leben, Freunde zu haben, jeden Tag aufzuwachen und gesund zu sein, und das Leben und den Tag einfach mit offenen Armen und ganzem Herzen aufzunehmen und einfach gl?cklich sein, in jeder Situation und alles so gut wie m?glich zu machen, so das man selber gl?cklich ist.

Denn das Leben ist zu kurz um zuviel nachzudenken und in der Vergangenheit zu gr?beln, leben sollte man in der Gegenwart und nicht zuviel an die Zukunft denken, die kommt bestimmt, und jeder Moment den man verschwendet, ist ein St?ck Leben das verloren geht....

soweit so gut,

also keep on

Resal verlinken 4.5.05 18:22, kommentieren

naja,jetzt sitzen wir da... leicht betrunken und eingraucht ,aber i denk ma jetzt f?r meinen teil....what shells und naja, man lebt nur einmal und i werd den endlos geil chilligen und besten sit-in aller sit-ins geniessen und ihn mit guten gespr?chen und guten freunden zu ende geniessen und naja, wie heute schon gesagt....
loggen bis zum ausbloggen und .....

was soll i heute als einzige frau die hier in diesem blog mitschreibt noch sagen....

keep on .... and
life is going on.....

der Michi, die Resi, der O verlinken 4.5.05 23:03, kommentieren

Knoggolo's fromme Minnelyrik 2.:

Pluschko, Herdin und der Knoche
wachen jede Woche
im selben Bettchen auf.
Sind dabei total gut drauf

und feiern ihre Liebesnacht,
die sie verbracht
als sie sich vergn?gten,
mit Sekt und Sex begn?gten

gegenseitig in die Arme nahmen
und jedes Mal gemeinsam kamen!

1 Kommentar der MichiBeckinHell verlinken 5.5.05 10:39, kommentieren

Knoggolo's fromme Minnelyrik 3.:

Mario's erster Gesang

mit stolzer brust steh ich da oben
und hab f?r gut bewogen
die luft in mir zu halten
um erotik zu entfalten

die hitze in der luft
und knoggos m?nnlich' duft
tr?ben meine sinne
und ich denk mir noch ich spinne

die kleine aus der 1. reihe
was ich ihr noch verzeihe
hat sich grad entbl??t
doch was mir aufst??t

ist der geile blick
den sie dem knoggo schickt
anstatt mich zu verf?hren
will sie sein sch?tter' haar ber?hren

so geht die luft mir aus
der knoggo schickt mich raus
um seine kammer zu bereiten
das blondchen zu begleiten

das brauch ich und h?lt fit
wir ficken nur zu dritt.

1 Kommentar der Michi verlinken 5.5.05 10:46, kommentieren

Knoggolo's fromme Minnelyrik 4.:

rein ?konomich betrachtet
hab ich bezahlten sex, oftmals verachtet
inzwichen muss ich sagen
dass an manchen tagen

wenn ich den Mario seh
auf den ich heimlich steh
der Analverkehr mich juckt
wenn er sich so buckt

dann werd ich sehr nerv?s
und richtig b?s
zitier valuten und devisen
lieg geistig in 'ner wiesen

bin hei? auf sex im gr?nen
oder in den d?nen
hauptsach' theoretich sehr versaut
denn praktich bin ich laut

dem Mario ja rattencharf
was hei?t, ich darf
mich selbst nicht mal ber?hren
um gleich zu kommen und zu sp?ren

wie der Mario so zuckt
und dann einfach runterschluckt

...so meine Lieben, das war's vorerst mal mit Knoggolo's frommer Minnelyrik, wohl bekomm's. ich hoffe nur, dass niemand der dies liest, verletzt und angesprochen f?hlt - betreffende namen wurden nat?rlich von der Redaktion sorgf?ltig ge?ndert, nur f?r alle F?lle...

der MichiBeckinHell verlinken 5.5.05 14:54, kommentieren

es regnet ::: drau?en ::: meine decke h?ngt noch immer auf der w?scheleine ...

3 Kommentare der MichiBeckinHell verlinken 5.5.05 23:18, kommentieren

Bin grad von am lustigen und l?ssigen chillout - Abend im Kuk meinem Stammlokal in meiner Heimat Ischl heimkuma.
Hab ma denkt i blogg nu a bissal, aber der Alkoholeinfluss beeintr?chtigt das suchen und tippen der Gedanken.
Muss nur sagen, war ein sch?ner abend und bin froh so ein Leben wie ich es lebe leben zu d?rfen.
Bin gl?cklich ,werd jetzt mit guten Gedanken und zufrieden, zwar allein, aber trotzdem gut einschlafen.

Dann w?nsch ich allen eine gute Nacht.

Freunde die ihr seit in dieser Welt
ich bin froh euch zu haben

Eure RESI

3 Kommentare Resal verlinken 6.5.05 01:32, kommentieren

hmmm, der herr o hat ja noch gar nix beigetragen, vom herrn r mal ganz abgesehn, doch ich glaub ja der ist geistig irgendwo zwischen wien und lamprechtshausen - warum auch ned - und wo bin ich eigentlich?
muss dann e gleich wieder arbeiten gehn - hurra!

der M verlinken 6.5.05 13:27, kommentieren

heut' aufgestanden - Mittag - Kopfweh - viel Arbeit - viel Stress - Regen - ......
Muss so viel tun und mi zahts einfach ?berhaupt ned, weil in meinem Kopf so viele Gedanken herumschwirren, die da einfach nicht hingeh?ren und die ich nicht brauchen kann.
Keine Ahnung was in letzter Zeit wieder los ist... die wichtige Arbeit wird vernachl?ssigt, das unwichtige nimmt Platz in meinem Kopf und ich weiss nicht was besser ist... entweder weiterarbeiten, oder einfach ins Bett legen, fernsehn, chillen, aber is halt auch ned so klass.
Aber werd mi halt mal ?ber die Proseminararbeit st?rzen und fleissig recherchieren und dann wird die ganze Geschichte hoffentlich bald anders ausschaun....

Resal verlinken 7.5.05 12:11, kommentieren

und die Nachl?ssigkeit vom O is a witzig... wo is denn der scho wieder.......

1 Kommentar Resal verlinken 7.5.05 12:13, kommentieren